Arbeitsschutzbrillen

Zum Schutz der Augen müssen in vielen Berufsbereichen Schutzbrillen getragen werden. 

Diese sollen beispielsweise Verletzungen bei Schweißvorgängen oder Schneiden unterschiedlicher Materialien verhindern.

Bei den Arbeitsschutzbrillen unterscheidet man Standardbrillen und Arbeitsschutzbrillen mit Korrektur.

Standard-Arbeitsschutzbrillen

Bei Standard-Arbeitsschutzbrillen haben die Gläser lediglich Schutzfunktion. Sie sind abgestimmt auf die jeweilige Tätigkeit. Bei möglichem Fremdkörperflug (beispielsweise Schneiden von Fliesen und Platten) müssen die Schutzbrillen eine bestimmte Härtung haben. Beim Schweißen und ähnlichen Tätigkeiten wiederum schützen getönte Gläser vor dem starken Lichteinfall.

Arbeitsschutzbrillen mit Korrektur

Arbeitnehmer, die eine Sehkorrektur benötigen, erhalten entweder Arbeitsschutzbrillen mit Korrektur, oder tragen bei ihrer Arbeit Kontaktlinsen und eine Standardschutzbrille. Die Verordnung für eine Arbeitsschutzbrille mit Korrektur stellt der Augenarzt aus. Er berücksichtigt dabei die vorhandene Fehlsichtigkeit und die optimale Sehentfernung für die jeweilige Berufstätigkeit,

 

Für den Bereich Arbeitsschutz gibt es umfangreiche Bestimmungen der Berufsgenossenschaften und Versicherungsträger. Die Arbeitgeber sind verpflichtet, diese Vorschriften in ihren Betrieben einzuhalten und damit auch für die richtigen Brillen zu sorgen.

Der Einsatz von Arbeitsschutzbrillen sollte unbedingt ernst genommen werden. Die meisten Fälle von Hornhautfremdkörpern im Auge und Verblitzungen sind auf fehlende oder falsche Arbeitsschutzbrillen zurückzuführen.

Öffnungszeiten

Filiale in Köln-Wahnheide:
Magazinstraße 3
Mo. - Fr.: 9h - 13h
und 15h bis 18.30h
Samstags : 9h - 13h
Tel. 02203 68 144

 

Filiale in Köln-Porz:
Bahnhofstraße 58
Mo. - Fr.: 9h - 13h
und 14h bis 18.30h
Samstags : 9h - 14h
Tel. 02203 52 445