Kontaktlinsen nicht überall rezeptfrei

Wer regelmäßig Kontaktlinsen trägt, sollte sich vor dem Urlaub über sein Reiseziel gut informieren. In Deutschland sind Kontaktlinsen frei erhältlich. In anderen Ländern, u.a. wie in den USA, dürfen Kontaktlinsen nur gegen Vorlage einer ärztlichen Verordnung verkauft werden. Diese Verordnung muss die Augenwerte und die Beschreibung des Linsentyps enthalten.

Die Qualitätsstandards entsprechen nicht überall den bei uns üblichen Maßstäben. Deshalb sollten möglichst nur bekannte Markenprodukte gekauft werden. Alternativ kann man natürlich auch einen ausreichenden Vorrat an Linsen mit in den Urlaub nehmen. Dann muss man allerdings darauf achten, dass die Linsen und Linsenflüssigkeiten nicht im Handgepäck transportiert werden! Die neuen Vorschriften zum Transport von Flüssigkeiten im Handgepäck in Flugzeugen untersagen dies strikt. Je nach Reiseziel ist die Qualität von Leitungswasser sehr unterschiedlich. Deshalb sollten die Kontaktlinsen mit besonderer Vorsicht behandelt werden.

In südlichen Regionen ist mit einer latenten Infektionsgefahr zu rechnen. Bei der Reinigung der Linsen sollte man deshalb auf keinen Fall mit Leitungswasser in Berührung kommen! Das gilt gleichermaßen für den Aufbewahrungsbehälter. Und vor dem Baden im Swimmingpool nimmt man  vorsichtshalber die Kontaktlinsen gleich vorher raus. Erfahrungsgemäß wimmelt es hier nur so von Bakterien, die unter Umständen sehr schnell zu einer Reizung des Auges führen können.

Öffnungszeiten

Filiale in Köln-Wahnheide:
Magazinstraße 3
Mo. - Fr.: 9h - 13h
und 15h bis 18.30h
Samstags : 9h - 13h
Tel. 02203 68 144

 

Filiale in Köln-Porz:
Bahnhofstraße 58
Mo. - Fr.: 9h - 13h
und 14h bis 18.30h
Samstags : 9h - 14h
Tel. 02203 52 445