Wie entsteht eigentlich eine Brille?

Die moderne Brille erfordert immer noch Handarbeit bei der individuellen Anfertigung.

In keiner konsumnahen Branche ist Handarbeit heute noch so aktuell wie in der Augenoptik. Die fertige Brille wird von den speziell ausgebildeten Augenoptikern aus der Fassung und den Glas-Rohlingen in der eigenen Werkstatt hergestellt.

Natürlich wird der Fachmann darin von modernen Maschinen, wie Glasschleifautomaten, unterstützt. Allerdings das Einsetzen, Anpassen und Ausrichten ist und bleibt auch in Zukunft reine Handarbeit.

Aber selbst bei der Herstellung der Brillenfassungen wird heute noch viel von Hand gemacht. Das geht weit über die manuelle Endkontrolle hinaus. Die meisten Materialien erfordern beispielsweise eine Politur und Endanpassung der Bügel von Hand.

Wegen der individuellen Formen, Materialien und Konzepte der Brillen wird es auch in Zukunft bei der Handarbeit und damit der Individualität in diesem Beruf bleiben. Die individuelle Handarbeit wird innerhalb der Kalkulation immer ihren Preis haben. Agressive Preisaktionen entpuppen sich häufig nur als reine „Lockvogel-Angebote“.

Öffnungszeiten

Filiale in Köln-Wahnheide:
Magazinstraße 3
Mo. - Fr.: 9h - 13h
und 15h bis 18.30h
Samstags : 9h - 13h
Tel. 02203 68 144

 

Filiale in Köln-Porz:
Bahnhofstraße 58
Mo. - Fr.: 9h - 18.30h
Samstags : 9h - 14h
Tel. 02203 52 445